H-Museum : Kopfzeile

homenewsaboutsearchsite mapcontact us -

Information Subscribe Welcome Editors Advisory Board About H
 Information
Homepage
Subscribe
Welcome
Your Account
Editorial Staff
Advisory Board
Partner
About H-Net
Copyright
Help
Statistics
Deutsch
Français

 Contents
Current focus
Journals
News digests

Links

 Mail forms
Announcement
Jobs

H-Museum -

Floods in Europe
Damage to museums, history places, archives and libraries
Daily Chronicle / Press archive

back to the main page

August, 14 - 16
August, 17 - 19
August, 20 - 23
August, 24 - 26
August, 27 - 29
August, 30 - September, 13
September, 17 - September, 28

Maintained by Stephanie Marra >contact

H-Museum assumes no responsibility for the accuracy of the information in the articles and of the function of the hyperlinks.


-- August, 30

Sonderfonds: Stiftung hilft privaten Denkmaleignern
(MDR online)

Archive, Bibliotheken und Buchhandlungen geflutet
Mitarbeiter von Bibliotheken und Archiven retteten, was zu retten war. Viele Bücher und Dokumente landeten im Leipziger Zentrum für Bucherhaltung, um sie durch Einfrosten vor dem Schimmel zu retten. Erste Hilfe versucht derzeit auch der Börsenverein zu leisten. In Sachsen und Sachsen-Anhalt wurden 50 Buchhandlungen vom
Hochwasser verwüstet
(MDR online)

Gedenkstätte Buchenwald hilft Theresienstadt
Auf rund zwei Millionen Euro werden die Flutschäden an der KZ-Gedenkstätte Theresienstadt geschätzt. Befürchtet wird außerdem, dass Kriegsverbrecher-Akten verloren gingen. Die Schließung auf unbestimmte Zeit beschert gravierende Einnahmeverluste. Hilfe soll aus Deutschland und den USA kommen
(MDR online)

Nida-Rümelin: Gros der 100-Millionen-Hilfe nach Sachsen
Erschüttert und fasziniert zugleich zeigte sich der Kulturstaatsminister beim Anblick der Schäden in Semperoper, Sempergalerie oder Staatsschauspiel. Erschüttert vom Ausmaß der Schäden, fasziniert vom Zupacken beim Aufräumen. Von der 100-Millionen-Hilfe sollen auch kleinere Kulturstätten profitieren
(MDR online)

Zufriedenheit in Salzburg
Künstlerisch, monetär und auch in Sachen Hochwasser-Spenden
(Der Standard)

-- August, 31

Auf dem Weg zur Normalität
Was Touristen in den Hochwasserregionen schon wieder machen können und was nicht
(Berliner Zeitung)

-- September, 2

Mit Fäkalien-Öl-Brühe überschwemmt
Unesco-Welterbe: Dessau-Wörlitzer Gartenreich hat nun mit schweren Umweltschäden zu kämpfen
(Der Standard)

-- September, 3

The Show Must Go On
In Sachsen belaufen sich die Gesamtschäden an den Kultureinrichtungen nach der Flut auf 60 Millionen Euro. Doch der Betrieb soll weitergehen
(TAZ)

Stinkende Brühe dringt ins Wörlitzer Gartenreich ein
Das zum Unesco-Weltkulturerbe gehörende Dessau-Wörlitzer Gartenreich muss jetzt zum zweiten Mal vor Folgen des Hochwassers bewahrt werden
(Frankfurter Rundschau)

Wenn Bücher schimmeln
Nach der Flut
(Die Welt)

Dresdner Kunstschätze teils provisorisch zu sehen
Drei Wochen nach der Flut haben große Teile der Dresdner Kunstsammlungen provisorisch wieder geöffnet, so Albertinum, Kupferstichkabinett, Münzkabinett, Museum für Sächsische Volkskunst, Rüstkammer und Mathematisch-Physikalischer Salon im Zwinger
(Berliner Zeitung)

Krumau: Hilfsaktionen für das Schiele Art Centrum
Trotz Hochwasserschäden ist das Museum wieder offen
(Der Standard)

Der stinkenden Brühe mit Sauerstoff zu Leibe rücken
Über der größten Landschaftsanlage Kontinentaleuropas - dem Wörlitzer Park - hängt ein saurer Gestank
(Der Standard)

-- September, 4

KZ-Gedenkstätte wieder geöffnet
Trotz schwerer Hochwasserschäden hat die KZ- Gedenkstätte im nordböhmischen Theresienstadt Anfang dieser Woche ihre Tore wieder für Besucher geöffnet. Auf zwei Millionen Euro schätzt Gedenkstätten- Direktor Jan Munk den Schaden, den die Flut an den Gebäuden, der Technik und den Archiven verursacht hat
(Süddeutsche Zeitung)

Wenn die Stunde der Bodenplatten schlägt
Das "Bauhaus" in Dessau strahlt wieder in die Welt. Denn nach der Flut haben die Handwerker-Märkte Hochkonjunktur
(Die Welt)

Wörlitz, abgestanden
Nach der Flut
(Die Welt)

Gartenreich: Schwarze Flut in den Wörlitzer Park gestoppt
(MDR online)

Maler-Elite spendet für Gemäldegalerie
Die Creme deutscher Maler hat für eine Auktion zugunsten der Dresdner Gemäldegalerie eine Reihe von Bildern gespendet. Kulturstaatsminister Nida-Rümelin (SPD) zufolge sind unter den Spendern international bekannte Künstler wie Georg Baselitz, Jenny Holzer, Rebecca Horn, Jörg Immendorff, A.R. Penck und Günther Uecker. Auch der in Dresden geborene Maler Gerhard Richter spendet sein abstraktes Bild "Der Fels" für die Versteigerung. Das Werk aus dem Jahr 1989 wird auf immerhin 400.000 bis 600.000 Euro geschätzt
(MDR online)

Neue Bilder für alte Bilder
"Künstler helfen Alten und Neuen Meistern": Richter, Baselitz und andere renommierte KünstlerInnen lassen eigene Werke zugunsten der Dresdner Gemäldegalerie versteigern
(Der Standard)

-- September, 5

Nach der Flut
Auch ohne Hochwasserkatastrophen hat der Kunstmarkt in Osteuropa einen schweren Stand
(Die Zeit)

In den tiefgefrorenen Prager Archiven lagert politisch Brisantes
Die große Flut durchnässte auch historische Dokumente mit dem Vermerk "Geheim" / Restaurieren kann 100 Jahre dauern
(Frankfurter Rundschau)

"Fels" in der Brandung: Künstler helfen Dresden
(Frankfurter Rundschau)

Nur das Wasserrad hat überlebt
Nach der Flut
(Die Welt)

Denkmale nach der Flut
Lange schon steht das Programm zum Tag des offenen Denkmals, ein telefonbuchstarker Katalog verschafft Überblick. "Ein Denkmal steht selten allein: Straßen, Plätze und Ensembles" lautet das Motto. 2500 Städte und Dörfer wollten ihre schönsten seiten zeigen. In Sachsen und Sachsen-Anhalt steht man nach der Flut nun vor einem neuen Aufbauwerk
(MDR online)

Kunstsammlungen in Dresden suchen Depots
Die Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden sind nach dem Hochwasser auf der Suche nach neuen Depots und Restaurierungswerkstätten
(Berliner Zeitung)

Kunstauktion zu Gunsten Dresdner Gemäldegalerie
Prominente Künstler stellen eigene Arbeiten für eine Auktion zur Verfügung, deren Erlös der vom Hochwasser besonders betroffenen Dresdner Gemäldegalerie Alte und Neue Meister zugute kommt
(Berliner Zeitung)

Künstler helfen alten und neuen Meistern
Künstler spenden Bilder für Dresden
(Wiener Zeitung)

-- September, 7

Himmel hilf!
Längst nicht alle touristischen Attraktionen an Donau, Elbe und Mulde wurden vom Hochwasser beschädigt. Trotzdem bleiben die Urlauber aus
(Frankfurter Rundschau)

Der Tag ist toll, es ist der jüngste
Dresdner Hochwassertheater: Horváth platscht und Beaumarchais plätschert
(Frankfurter Rundschau)

Schloss und Park Pillnitz wieder geöffnet
Rund drei Wochen nach der Flut empfängt das Schloss Pillnitz in Dresden wieder Besucher
(MDR online)

Zu nahe am Wasser gebaut
Nach der Flut: Die Debatte um den Rückbau von Städten im Osten hat neue Nahrung erhalten
(Die Welt)

Auferstanden aus den Fluten
Zwei Premieren in Dresden
(Die Welt)

Wörlitzer Park empfängt wieder Gäste

(MDR online)

Eine Tonne Spaghetti für Italien
Schon 1951 spendeten Tübinger Bürger für die Opfer einer Flut
(Schwäbisches Tagblatt)

115 Baudenkmäler durch Hochwasser beschädigt
(Berliner Zeitung)

Akademien der Künste helfen der Stadt Pirna
In einer gemeinsamen Benefizveranstaltung haben die Berlin-Brandenburgische und die Sächsische Akademie der Künste am Freitag in Berlin für die vom Hochwasser geschädigten Regionen von Prag bis Wittenberg gesammelt
(Berliner Zeitung)

Die Besucher sehen auch Flutschäden
Tag des offenen Denkmals: Zehetmair verspricht Finanzhilfe
(Augsburger Allgemeine)


-- September, 13

Kunstvolle Hilfe aus dem Süden

Großzügig unterstützt Italien die Restaurierung von Kunstwerken, die die Flut in Sachsen zerstörte
(Süddeutsche Zeitung)

Spendenaktion für Hochwasser-geschädigte Denkmäler
Das Bundesdenkmalamt (BDA) startet dieses Wochenende unter dem Titel "Hochwasserhilfe für denkmalgeschützte Gebäude" eine Spendenaktion zu Gunsten der von der Flutkatastrophe geschädigten Denkmäler
(Der Standard)




contact us Copyright

© 2001-2003 H-Museum

www.h-museum.net
ISSN 1618-0534-



-

Information Subscribe Welcome Editors Advisory Board About H

Recent
Archive